Meinung Afrikanerin.

Afro Dating Club

Meine Meinung - Erfahrungen aus der Sicht einer afrikanischen Frau

Meinungen und Erfahrungen einer afrikanischen Frau.

Hallo alle zusammen! Ich möchte euch meine Meinung, also meine Erfahrungen aus der Sicht einer in Deutschland lebenden afrikanischen Frau mitteilen. Bin neu hier und hab mir einige Beiträge im AfroBlog durchgelesen, und musste bei einigen Themen die Stirn runzeln. Viele von Euch haben offenbar schlechte Erfahrungen mit Afrikanern gemacht und sind deshalb leicht verunsichert, was ich menschlich nachvollziehen kann. Menschen können nun mal berechnend sein, egal woher sie kommen oder welche Hautfarbe sie haben. Ich kann einige von Euch beruhigen, denn nicht alle afrikanischen Frauen oder Männer sind hinter dem Geld oder einer Aufenthaltsgenehmigung her! Die Mehrheit möchte immer noch eine Beziehung mit Liebe, Geborgenheit und eine geordneten Familie. In Bezug auf die hier in Deutschland lebenden afrikanischen Frauen möchte ich ein paar Anmerkungen machen. Es gibt verschiedene Gruppen von Afrikanern in Deutschland...

Traditionell erzogene Afrikaner, die als junge Erwachsene kamen.

In Europa lebende traditionell erzogene Afrikaner.

Traditionell erzogene Afrikaner sind meist als junge Erwachsene nach Deutschland gekommen. Diese Menschen haben schon die Tradition in Afrika fest eingeprägt bekommen und orientieren sich an die von den Eltern vorgelebte Sitten und Gebräuche. Der Mann ist der Versorger und übernimmt alle finanziellen Verantwortungen. Die Frau ist eher häuslich und kümmert sich um die Erziehung der Kinder. In Afrika selbst sind viele Männer gleich zu Beginn der Beziehung finanziell großzügig, um der Familie der Braut zu beweisen, dass sie für die zukünftige Frau gut sorgen können. Das ist fast schon ein MUSS in vielen afrikanischen Ländern. Bei dieser Gruppe hat man als europäischer Mann etwas schlechte Karten, denn diese Frauen suchen in erster Linie einen afrikanischen Mann. Wenn man als Europäer auf eine solche Frau trifft, kann es passieren, dass sie erst einmal den Versorger in Dir sieht. Das könnte erklären, weshalb viele gleich zu Beginn nach Geld fragen. Ich möchte das nicht verallgemeinern, da es auch Ausnahmen gibt und das ganze wirklich von Land zu Land unterschiedlich ist. Im Süden von Afrika sieht das wieder etwas anders aus.

In Deutschland geborene oder aufgewachsene Afrikaner.

In Deutschland aufgewachsene Afrikaner.

Eine andere Gruppe sind in Europa lebende afrikanische Eltern, die ihre kleinen Kinder nach afrikanischer Tradition erziehen, obwohl diese hier den Kindergarten, die Grundschule oder Oberschule besuchen. Diese Kinder kommen zwar in Kontakt mit anderen Kulturen, werden aber in erster Linie den Weg der Tradition wählen, sprich einen afrikanischen Mann bevorzugen, da ihnen die Eltern dies vorgelebt haben. Auch hier droht ein "Versorger-Syndrom" und trotzdem besteht bei dieser Gruppe viel mehr Hoffnung eine Frau kennenzulernen, da diese zumindest noch in Kontakt mit der deutschen oder anderen europäischen Kulturen treten. In einigen Fällen rebellieren diese Frauen auch gegen die traditionelle Erziehung und orientieren sich mehr an der hiesige Lebensweise.

Es gibt auch hier aufgewachsene afrikanische Frauen und Männer, die sowohl die afrikanische als auch die deutsche Kultur kennen gelernt haben. Das ist in vielen Fällen eine Erziehungssache. Die Berührungsängste zu den Deutschen werden relativ früh abgebaut, man hat sowohl afrikanische als auch deutsche Freunde. Diese Menschen lassen sich leicht kennenlernen und sind viel offener für eine andere Lebensweise. Das ist sehr wichtig, wenn man beide Welten verstehen möchte. Diese Männer und Frauen können mit einen Europäer als auch mit Afrikanern zusammen sein, ohne das es in der Familie Stress wegen irgendwelcher Traditionen gibt. Frauen, die diese zwei Kulturen leben, sind für traditionell denkend afrikanischen Männer eher eine Herausforderung, obwohl auch sie die afrikanische Kultur in sich tragen. Ich empfehle deutschen Frauen, die afrikanische Männer treffen wollen, nach denen zu suchen, die beide Kulturen in sich vereinen können. Der Mensch wird erst interessant, wenn er vielseitig ist, eindimensionale Menschen leben zu sehr in einer Box. I hope I made some sense... ;-)
gesendet von Chicha (12-11)